Sprachen

Lehre

 

 

Das Institut für Sport- und Präventivmedizin ist eng in die Lehre des Sportwissenschaftlichen Institutes sowie der medizinischen Fakultät eingebunden. Die sportmedizinische Lehre findet in den Fächern Medizin (Wahlfach) und Sportwissenschaft (Bachelor und Master) statt. Zwei Module im Bachelor-Studiengang werden von der Sportmedizin allein bestritten. Für den 4-semestrigen Master beteiligt sich die Sportmedizin in diversen Modulen, die auch in Kooperation mit den Nachbarinstituten bestritten werden. Neben der Verletzungsbehandlung und -prävention nehmen die physiologischen Hintergründe von Trainingswirkungen sowie Themen der Regeneration von Sportlern großen Raum ein. Außerdem führen Teilnehmer des internationalen PhD-Programmes das einzige englischsprachige Modul des Studiums der Sportwissenschaft durch: "Football Science". Weiterhin bietet das Institut die Möglichkeit sich im Anschluss über eine Promotion wissenschaftlich weiterzuqualifizieren. 

 

Bachelor und Masterstudium am SWI

Am Sportwissenschaftlichen Institut (SWI) werden verschiedene Studiengänge angeboten, die nach einem "Baukastensystem" so konstruiert sind, dass ohne größere Schwierigkeiten von einem Studiengang zum anderen gewechselt werden kann. Dieses integrative Konzept hat sich in der Vergangenheit bewährt, da es den Studierenden ein Höchstmaß an Flexibilität gewährleistet. 

Bachelor-Sportwissenschaft (BA)

Der Studiengang mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern eröffnet den Zugang für weitergehende wissenschaftliche Qualifizierungen und erlaubt den Eintritt in eine Vielzahl von Berufen, die insbesondere folgenden Berufsfeldern angehören: Öffentlichkeits-, Bildungs- und Kulturarbeit, Prävention und Rehabilitation, Management und Verwaltung in Profit- und Non-Profit-Organisationen. Für den BA-Studiengang liegt ab dem WS 2013/2014 eine stark überarbeitete Studienordnung vor.

Master-Sportwissenschaft (MSc) 

Aufbauend auf BA-Abschlüssen kann ein forschungsorientiertes Master-Studium mit Schwerpunktsetzungen im Bereich Bewegungs- und Sporttherapie bzw. Leistungssport studiert werden. Die Studiendauer beträgt vier Semester. 

 

Weitere Informationen zu den einzelnen Studiengängen finden sie auf der Seite des SWI
 

Promotionsmöglichkeiten am Institut

Im Rahmen des International PhD Programms Science and Health in Football werden jährlich (meist zum Jahresende) ein bis zwei Vollzeitstipendien an internationale Bewerber zur Durchführung ihres Promotionsprojekts vergeben. Weiterhin gibt es die Möglichkeit sich mit einem selbstfinanzierten Projekt für die Aufnahme in das Programm zu bewerben. Nähre Informationen zur Antragstellung und zum Programm erhalten sie unter der Rubrik "International PhD program".

Weiterhin besteht für nationale Studenten aus den Bereichen Sportwissenschaft und Medizin ebenfalls die Möglichkeit am Institut zu promovieren. Neben der Durchführung des eigenen Projekts werden verschiedene Workshops und Veranstaltungen zur wissenschaftlichen Qualifikation angeboten:

 

  • Kolloquium für Doktoranden, Diplomanden und Staatsexamenskandidaten (mehrfach im Semester; ab SS 2010 auch BA- und MA-Absolventen): Vorstellung aktueller Arbeiten und Ergebnisse
  • Science Club (etwa vierteljährlich): Vorstellung und Diskussion aktueller Themen aus den Arbeitsschwerpunkten der Saarbrücker Sportmedizin, insbesondere akueller Veröffentlichungen.
  • Vorträge externer Wissenschaftler (im Wechsel deutsch- und englischsprachig; etwa 4 mal pro Jahr)
  • Kolloquium "Sportkardiologie" (2mal jährlich)
  • Kolloquium "Sporttraumatologie" (einmal jährlich)

 

Diese Angebote werden durch das Graduiertenprogramm der Universität GraduS unterstützt. Dokoranden sowie Studierende, die ihre Abschlussarbeit in der Sportmedizin schreiben, erhalten weiterhin die Möglichkeit zur praktischen Mitarbeit im Arbeitskreis (Ergometrie und leistungsdiagnostische Maßnahmen). 

Die logistische Voraussetzung für eine qualitativ hochwertige Durchführung der eigenen Arbeiten (Ausstattung mit erforderlichen Materialien, eigener Arbeitsplatz) sind gewährleistet.

 

Downloads